"Was ist der Mensch, oh Herr, dass du seiner gedenkst?"

 

Der Autor dieser Internetseiten kam in Ost-Berlin zur Welt, kurz bevor der Stern von Walter Ulbricht zu sinken begann. Er verbrachte eine wechselhafte, aber nicht allzu unglückliche Kindheit und Jugend in Ostdeutschland. Als junger Mann überlebte er nur knapp eine Begeg-nung mit  dem Mordgeist des Stalinismus in der DDR. Erst nach dem Fall der Berliner Mauer kam er zum Glauben an den Herrn Jesus Christus. Es begann damit, dass er eines schönen Tages unter merkwürdigen Umständen an eine Bibel geriet und diese zu lesen begann. Heute lebt er in der Schweiz im Kanton Zürich.

 

Er möchte alle Menschen dazu ermutigen, sich ernsthaft mit der Bibel – und vor allem mit dem Neuen Testament – zu beschäftigen. Denn das Wort Gottes bedeutet Leben für die Ewigkeit!

 

Sein persönliches Zeugnis: „Als ich in der Bibel zu lesen begann, war ich sehr skeptisch, ob ich ihr Glauben schenken darf. Dennoch haben mich ihre markanten und zur Entscheidung drängenden Aussagen alles andere als kalt gelassen. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach Zeichen der Existenz und der Liebe Gottes – und meine Suche war über Erwarten erfolgreich! Gott ist lebendig und machtvoll und wird den Menschen, die eindringlich nach Ihm fragen, starke Beweise seiner Existenz und seines Willens geben.“

Über den Autor
gallery/schnebelhorn-blick
gallery/palast_der_republik_ddr_1977_wikimedia

Foto: Istvan / used under CC-by-sa licence